„Das vergoldete Wiener Herz – Ein Liederabend“ mit Duo Hiby-Polacek

Rathauskeller Merianstraße 2, Oppenheim, Deutschland

Im Rahmen der ganzjährigen Veranstaltungsreihe „oppenheim365°“ gastiert das Duo „Hiby & Polacek“ am Samstag, 16. März 2024, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Rathauskeller (Merianstraße 2) mit seinem Programm „Das vergoldete Wiener Herz – Ein Liederabend“. Vor der Veranstaltung und in der Pause dürfen sich die Gäste auf einen Ausschank sowie Snacks freuen. In einem bunten und abwechslungsreichen Programm singen, plaudern und lesen über Leiden, Lieben und Lachen in Wien Rainer Hiby und Gerhard Polacek. Wien wird seit zehn Jahren zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gekürt und erstürmt gleichzeitig Platz eins als unfreundlichste Stadt der Welt; darauf sind die Wiener natürlich besonders stolz und das sieht Ihnen ähnlich. Wo bleibt er, der sprichwörtliche Wiener Charme, die Wiener Freundlichkeit und das so hoch gehaltene „Goldene Weana Herz“? Ist dieser komplizierte, brutale, lebensgefährliche Wiener Schmäh dran schuld? Vermutlich ist Wien auch nicht zufällig die Wiege der Psychoanalyse! Das bewährte Duo, das bereits zum zweiten Mal in Oppenheim gastiert, versucht, diesem Phänomen musikalisch-literarisch auf den Grund zu gehen. Gerhard Polacek: Gesang, Moderation und Lesung Reiner Hiby: Klavier und Gesang Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 19,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-Sa 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich – Abendkasse: 21,00 €.

Kindertheater „Hans im Glück“ (GALLI Theater)

Emondshalle Emondsstraße 7, Oppenheim

Hans im Glück - Ein fröhliches Märchentheaterstück über die Suche nach dem wahren Glück Als Lohn für seine sieben Jahre gute Arbeit erhält Hans vom Meister einen großen Klumpen Gold. Für Hans heißt es nun: Hinaus in die Welt, hinaus ins Leben, hinaus in die Freiheit. Doch auf seinem Weg wird ihm der Klumpen schnell so schwer, dass er ihn kurzerhand gegen ein Pferd eintauscht. Die Freude über seinen “vorteilhaften” Tausch währt jedoch nur kurz und Hans geht während seiner Reise eine Vielzahl von trügerischen Tauschgeschäften ein — immer in der Hoffnung, nun endlich sein Glück zu finden. So besitzt er nach Gold, Pferd, Kuh, Schwein und Gans zu guter Letzt einen Schleifstein , den er blöderweise in einen Brunnen fallen lässt. Am Ende hat er nichts mehr und begreift: Freiheit ist das größte Glück. Ein lebendiges und heiteres Theaterstück, frei nach dem Grimmschen Original über den unerschütterlichen Optimisten Hans und das wundersame Glück. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 7,50 € für Erwachsene und für Kinder bis 12 Jahre zu je 5,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-Sa 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich. Altersempfehlung: ab 3 Jahren Dauer: ca. 50 Minuten Einlass: 16.00 Uhr Beginn: 16.30 Uhr

„Los 4 Del Son“ – Kubanische Musik aus Havanna

Burgruine Landskron Dalbergerstraße 49, Oppenheim, Deutschland

Los 4 del Son ist die Hausband der wohl berühmtesten kubanischen Bar „La Bodeguita del Medio“ in der Altstadt Havannas. Sie gehört zu den bekanntesten Son-/ Salsa-Gruppen Kubas. In Deutschland wurden Sie schon zu zahlreichen Veranstaltungen, sowie Festivals gebucht. Ihre Auftritte sind wegen der musikalischen Vielfalt, ihrer Qualität, der Zuverlässigkeit und ihrem professionellen Engagement weltweit immer ein großer Erfolg. Die Musiker bringen kubanische Lebensfreude auf jede Bühne! Los 4 del Son animieren Ihr Publikum mit ihrem kubanischen Son, Merengue, Bachata und Salsa wie auch Cha Cha Cha und sorgen damit für eine ausgelassene Tanzstimmung. Natürlich beherrschen sie auch die ruhigen 'Klassiker' kubanischer Musik von 'Comandante Che Guevara' bis 'Guantanamera'. Sie stellen eigene Produktionen vor und sind Meister in einer in ihrer Heimat sehr populären Variante der kubanischen Musik, die in ihrer musikalischen Improvisationen aktuelle Stimmungen oder Anregungen aus dem Publikum aufgreift und dann in ein komplett neues Stück verwandelt. Seit über 14 Jahren treten Sie regelmäßig auf dem Weinfest und Stadtfest in Wiesbaden auf, sowie beim Theatrium in Wiesbaden (auf der Bühne vor dem Hotel Nassauer Hof). Das Kurhaus in Wiesbaden zeigte Interesse für ihre Silvesterfeier, der Frankfurter Hof in Mainz bucht immer wieder gerne Los 4 del Son. Sie spielten beim Pressefest des Ministerpräsidenten Beck in Mainz vor einigen Jahren, wie auch vor kurzem bei einer Talkrunde in Mainz mit Ministerpräsidentin Frau Dreyer. Bei der Neueröffnung des Bell Rock Hotel im Europa-Park Rust vor 700 prominenten, geladenen Gästen. Sowie beim karibischen Abend im Schloss Reinhartshausen Kempinski in Eltville/Erbach. Genauso auf dem Opernplatzfest in Frankfurt am Main. Mehrmals hatten Sie Auftritte bei der Betriebsfeier der R+V Versicherung in Wiesbaden. Los 4 del Son sind besonders hier im Rhein Main Gebiet bekannt und verfügen über eine große Fangemeinde. Weitere Referenzen können Sie auf der Homepage www.los-4-del-son.com ersehen. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 18,00 € (freie Platzwahl) online unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-So 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich – Abendkasse: 20,00 €. Einlass: 18.00 Uhr Beginn: 19.00 Uhr

Drag Kingdom Vol. 3 – 2024

Burgruine Landskron Dalbergerstraße 49, Oppenheim, Deutschland

Nach dem überwältigenden Erfolg der ersten Drag Show "Queens" in der Burgruine Landskron 2022 und der daraus resultierenden Wiederholung in 2023, freut sich Carsten Eich von der Eventagentur CPE Events aus Ingelheim, gemeinsam mit der Stadt Oppenheim, die Fortsetzung dieses spektakulären Events ankündigen zu dürfen. „Im ersten Jahr war es bereits ein riesen Erfolg, 2023 konnten wir noch einen drauf packen“ freut sich Carsten Eich im Vorfeld der Veranstaltung in der Burgruine Landskron am 05. Juli 2024 ab 19.30 Uhr. Dabei wurden die 6 „Queens“ im zweiten Jahr durch einen Drag King erweitert, weshalb die Veranstaltung fortan unter dem Namen „Drag Kingdom“ auftritt. Die rund 250 Gäste im Juli 2023 konnten dabei ein buntes und begeisterndes Programm in den ehrwürdigen Mauern der Burgruine Landskron in Oppenheim bewundern. „Drag ist mittlerweile viel mehr als bunte Perücken und High Heels, es ist eine absolut sehenswerte Kunstform geworden.“ so Eich. „Mir war es von Anfang wichtig, dass wir bei der Veranstaltung auch Menschen ansprechen, die vielleicht bisher mit Drag noch nie in Berührung gekommen sind. Wir leisten auch ein bisschen Aufklärungsarbeit.“ Am rund zweistündigen Programm wird aktuell noch gearbeitet, einige der bereits etablierten Drag Queens haben aber bereits Ihre Zusage gegeben. Dabei hat jede Künstlerinnen und Künstler hat einen individuellen Schwerpunkt in der Interpretation von Drag, präsentiert unterschiedliche Looks und Performance-Stile. Von klassischer Eleganz bis zu extravaganten Phantasielooks, von LipSync-Performances über Tanz und Comedy bis hin zu Live-Gesang. „Never change a winning team, manche Queens haben aber auch andere Verpflichtungen. Gleichzeitig wollen wir unserem Publikum aber auch immer wieder was Neues bieten. Ich kann aber versprechen, es wird auf jeden Fall unterhaltsam, bunt, witzig und kurzweilig.“ Eins verrät Eich dann aber schon: Die Moderation des Abends wird wieder von Miss Anna Stood und Enrique Doleschy, Mister Gay Germany und Mister Gay Europe 2018, hochwertig besetzt sein. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 22,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-So 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich – Abendkasse: 24,00 €. Einlass: 18.30 Uhr Beginn: 19.30 Uhr

Theater in der Burg: „Der Name der Rose“

Burgruine Landskron Dalbergerstraße 49, Oppenheim, Deutschland

Im Rahmen der ganzjährigen Veranstaltungsreihe „oppenheim365°“ gastiert "Die Dramatische Bühne" aus Frankfurt am Main mit ihrem Klassiker aus der Feder von Umberto Ecco "Der Name der Rose" am Samstag, 6. Juli 2024, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) in der Burgruine Landskron. Rätselhafte Morde geschehen in der verlassenen Abtei. Der Bruder William von Baskerville trifft mit seinem Novizen Adson ein, um Licht in dieses rätselvolle Dunkel zu bringen. Inmitten eines bizarren Reigens von sündigen Mönchen, geheimnisvollen Manuskripten und dunklen Intrigen geschehen immer weitere Morde. Der blinde Bibliothekar Jorge scheint ein seltsames Spiel zu spielen und der junge Adson kostet mit der gewitzten Magd Antonia von den verbotenen Früchten der Liebe. So nimmt ein düsteres Spiel seinen Lauf, bis endlich der Großinquisitor Bernado Gui eintrifft, und die Scheiterhaufen zu brennen beginnen: Ein düsteres Kriminalspiel um mordende Mönche und Sünden des Geistes. Regie und Text: Thorsten Morawietz William von Baskerville: Christoph Maasch Adson, sein Novize: Sebastian Huther Die Magd Antonia: Marlene Zimmer Der Abt Serenus: Alexander Stoll Bruder Jorge und der Inquisitor Bernado Gui: Thorsten Morawietz Und mit den Kindern des Olymp: Anastasios Kalfas, Tatjana Adel, Tammo Grabbert und anderen. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 25,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-So 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich – Abendkasse: 27,00 €.

Halloween im Grusellabyrinth

Kellerlabyrinth Oppenheim Merianstraße 2a, Oppenheim

Auf eine mehr als „fürchterlich“ gute Neuauflage des beliebten Halloween-Events im Kellerlabyrinth dürfen sich alle kleinen und großen Fans gepflegten Grusels 2024 freuen. So warten am 31. Oktober, von 15.30 bis 18.30 Uhr, die mystischen Gänge und Windungen des einzigartigen Oppenheimer „Untergrunds“ auf hunderte Halloween-Fans, die, wie in früheren Jahren, die schaurig-schöne Atmosphäre samt spannenden Geschichten und geheimnisvollen Wesen erkunden wollen. Hexen in Käfigen, geheimnisvolle Sarkophage, Fratzen, Gespenster, Teufel und mannshohe Kürbismonster „lauern“ der unzähligen Besucher, die sich am herbstlichen Abend vor Allerheiligen ins Kellerlabyrinth trauen. Einstieg ins Grusellabyrinth ist am oberen Ende der Merianstraße. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 7,50 € für Erwachsene und für Kinder bis 12 Jahre zu je 5,00 € unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-So 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich.

Halloween: „Eine Geisterstunde“ Geschichten von Geistern und Dämonen“

Rathauskeller Merianstraße 2, Oppenheim, Deutschland

Eigentümlich ist es, schrecklich und schön zugleich, wenn man bei Kerzenschein im Halbdunkeln sitzt, eine Tasse heißen Tee in der Hand, dem Erzähler lauscht und spürt, wie langsam der Zweifel erwacht: Ob vielleicht doch etwas dran ist, an den Geschichten von Flüchen, Dämonen und Vampiren? Das etwa 90-minütige Programm ist abwechslungsreich zusammengestellt aus klassischen Geistergeschichten wie z.B. „Die Geistertrommel“, aus skurrilen Einwürfen wie z.B. dem Kinderlied vom Massenmörder Haarmann, aus Gedichten und Szenen. So präsentiert Andreas Thelen Erzähltheater aus dem Schattenreich, gewürzt mit einer Prise Zauberei und garniert mit morbidem Humor. Die Gäste begegnen der Brunnenhexe, bekommen original Gegenstände zu sehen, die in den Geschichten vorkamen und werden möglicherweise sogar selbst zum Teil einer Geschichte? Möglicherweise nimmt sogar ein Geist Kontakt auf? Empfohlen für Erwachsene, für Jugendliche und für hartgesottene Kinder ab ca. 10 Jahren. Dauer: ca. 90 Minuten Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort als Einzelticket zum Einheitspreis je 15 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-Sa 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich.

„Lug und Trug und Blaue Masken“ – Kleines Opern-Ensemble Hessen

Emondshalle Emondsstraße 7, Oppenheim

Im Rahmen der ganzjährigen Veranstaltungsreihe „oppenheim365°“ präsentieren wir einen musikalischen Leckerbissen. Mit dem „Kleinen Opern-Ensemble Hessen“ bietet die Stadt Oppenheim eine Opern- und Operetten-Gala vom Feinsten. Am Samstag, dem 16. November 2024 um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) verwandelt sich die Emondshalle mit „Lug und Trug und Blaue Masken“ zur Opernbühne. Lassen Sie sich in die Welt der Oper entführen. Liebe und Tod, Lug und Trug – das sind die Stoffe, aus denen große Opern gemacht werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und die Logik kann schon mal auf der Strecke bleiben. Sie hören die bekanntesten und schönsten Arien und Duette aus den Opern von Verdi, Puccini, Mozart und Bizet-, sowie Melodien von Franz Lehar, Emrich Kalman und ein Medley aus dem „Zigeunerbaron“ und „Maske in Blau“. Zu den großen Arien der Opernliteratur gehört das „Nessun dorma“ aus der Oper „Turandot“ von Puccini, gesungen von dem Tenor Martin Kellenbenz, die nicht viele Tenöre in ihrem Programm haben. Kellenbenz sang in Hamburg mit dem Royal Classik Philharmonie Orchestra, am Hessischen Staatstheater, Schloß Rheinsberg , an der Kammeroper in Frankfurt u.v.a Opernhäusern. Er war Stipendiat des Int. Wagner-Verbandes. Die ausführenden Damen dieser Gala sind die Sopranistin Anja Stader, die erfolgreich als Sopranistin bei Opernaufführungen und mit dem Johann-Straußorchester auftritt. Sie war Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs für Gesang in Frankfurt und ist regelmäßiger Gast im „Papageno Musiktheater“. Beim Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb „Wiener Operette“ in Hamburg gewann sie den 1. Publikumpreis. Simone Garnier, Mezzosopranistin, gewann den 1. Preis und den Publikumspreis von 300 Bewerbern beim Gesangswettbeweb in der Alten Oper Frankfurt. Sie ist freischaffende Sängerin und mit den Bel Voce Gesangssolisten im In- und Ausland unterwegs. Ebenso mit ihrem Solo-Konzert „Oper … rette sich, wer kann“ und „Große Arien starker Frauen“. Auch sie war bereits Gastsängerin im Papageno Musiktheater. Der Bassbariton Timon Führ studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurtbei Prof. Thomas Heyer. Sein Operndebüt als Masetto in “Don Giovanni“ gab er an der Opernakademie Bad Orb. Im Papageno Musiktheater sang er in „La Boheme“ in „Cosi van Tutte“ und im „ Zigeunerbaron“ . Sehr gelobt wurde er für seine Liederabende z.B.“Dichterliebe“ von Schuman. Die Pianistin Seung-Jo Cha leitet das Kammerorchester am Papageno-Musiktheater in Frankfurt und unterrichtet außerdem an der Universität in Mainz. Sie trat in vielen Recitals, als Instrumental- und Vokalbegleiterin sowie in Meisterklassen, Musikfestivals und internationalen Wettbewerben auf. Niels Kaiser präsentiert die Kinderkonzerte des HR-Sinfonieorchesters und unter „Kaisers Klänge“ sonntags im HR2 für junge Hörer. Die Lachmuskeln der Erwachsenen strapaziert er als Klavierkabarettist mit seinen Soloprogrammen. Mit einem Schuß Loriot und eine Prise Elmar Gunsch führt Niels Kaiser mit Witz und Humor durch das Programm. Die Besucher dürfen sich auf einen außergewöhnlichen Abend freuen und in Melodien schwelgen. Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 25,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-So 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich – Abendkasse: 27,00 €. Ort: Emondshalle Einlass: 18.30 Uhr Beginn: 19.30 Uhr

Kindertheater „Die Schneekönigin“ (GALLI Theater)

Emondshalle Emondsstraße 7, Oppenheim

Das beliebte Wintermärchen als Musical für die ganze Familie! Überwältigt von der kalten Schönheit der Schneekönigin verlässt Kay sein Zuhause und seine beste Freundin Gerda. Diese macht sich alleine auf eine lange und abenteuerliche Reise, um ihren Freund zu suchen und wieder zurückzuholen. Auf ihrem Weg trifft Gerda viele lustige und wunderliche Gestalten, die sie von ihrem eigentlichen Ziel abbringen wollen. Am Ende findet sie Kay und die Liebe siegt… Ein Märchen über die mutige Reise von Gerda und die gewaltige Kraft von Freundschaft! Mit magischer Musik, witzigen Dialogen und ausgefallenen Kostümen wird das beliebte Märchen von Hans Christian Andersen zum winterlichen Theatererlebnis für die ganze Familie! Die Karten im Vorverkauf sind ab sofort zu je 7,50 € für Erwachsene und für Kinder bis 12 Jahre zu je 5,00 € (freie Platzwahl) unter www.stadt-oppenheim.de/buchen und in der Tourist-Info der Stadt Oppenheim, Merianstraße 2a (Do-Sa 10.30 – 15.30 Uhr, 06133 4909 14/ -19, tourismus@stadt-oppenheim.de) erhältlich. Altersempfehlung: ab 5 Jahren Dauer: ca. 50 Minuten Einlass: 16.00 Uhr Beginn: 16.30 Uhr

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner