• Ein Auto mit anderen teilen? – Infoveranstaltung zu „CarSharing“ am 11. Juli

    Es gibt viele gute Gründe, die dafür sprechen, sich ein Auto mit anderen zu teilen anstatt selbst eines zu besitzen. Auch in Oppenheim gibt es immer mehr Bürgerinnen und Bürger, die sich ein CarSharing-Angebot wünschen – nicht zuletzt aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse insbesondere in der Altstadt. Ob und wie CarSharing in Oppenheim möglich ist, wollen Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (AL), Beigeordneter Philipp Schlaak (CDU) und Dr. Philipp Veit, Vorstand der Mainzer Bürgerenergiegenossenschaft „UrStrom eG“, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer Infoveranstaltung ausloten. Alle CarSharing-Interessierten sind zur Infoveranstaltung herzlich eingeladen am Montag, 11. Juli, 19 Uhr, in der Emondshalle. Auf Wunsch besteht im Anschluss auch die Möglichkeit, ein e-Car-Modell Probe…

  • Strandbad: Security regelt Verkehr

    Pünktlich zum bisher heißesten Wochenende hat die Stadt Oppenheim wieder einen Sicherheitsdienst beauftragt, der an den Wochenenden den Verkehr zum Strandbad regelt. Dass diese Maßnahme insbesondere an heißen Sommertagen notwendig ist, zeigte sich bereits an den ersten drei Einsatztagen. „Angesichts von Temperaturen von bis zu 38 Grad zog es viele Familien ans Wasser, so dass der Parkplatz schon in den Morgenstunden voll belegt war. Die eingesetzten Sicherheitskräfte helfen, den Verkehr zu steuern, so dass im Notfall auch Einsatzfahrzeuge durchkommen können. Diese Regelung hat funktioniert. Proteste gab es dazu kaum“, so der Beigeordnete für Verkehr, Philipp Schlaak (CDU). Festwiese vorerst keine bewirtschaftete Parkfläche Die aktuelle Regelung mit der Security an den…

  • Überwältigend: Fête de la musique 2022 (mit Fotogalerie)

    Merci beaucoup für eine unfassbar gute Fête de la musique 2022 in Oppenheim! Wir bedanken uns bei Petrus, allen Künstlerinnen und Künstlern, den einzelnen Lokalitäten, dem Hotel Altes Amtsgericht, dem Weingut Dietz, dem Deutschen Weinbaumuseum und natürlich bei Damaris Ziegler-Krethe für die fabelhafte Orga und Abstimmung. (Fotos: Silke Rautenberg)

  • Ausstellung in der Stadtbibliothek: „1700 Jahre jüdisches Leben“

    Ganze 1700 Jahre jüdisches Leben haben ihre Spuren hinterlassen – in Rheinland-Pfalz, in Rheinhessen und gerade auch in Oppenheim. Eine wechselvolle Geschichte mit tiefen Zäsuren und Brüchen, aber auch voller Vielfalt und Bereicherung. Die reichhaltigen Zeugnisse dieser Geschichte sichtbar zu machen, bleibt eine Aufgabe, der sich auch der Oppenheimer Geschichtsverein verpflichtet sieht. Aus diesem Grunde präsentiert der Geschichtsverein im Juni die Wanderausstellung „1700 Jahre jüdisches Leben – Tradition und Identität der Juden in Rheinland-Pfalz“, die das Institut für geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz konzipiert hat, in der Stadtbibliothek Oppenheim. Auf 16 Thementafeln werden Schlaglichter auf Tradition und Identität der Juden in Rheinland-Pfalz geworfen und einzelne Persönlichkeiten, Bräuche und Bauten…

  • Italienische Opernnacht am 25. Juni abgesagt!

    In Abstimmung mit dem Veranstalter „Opera Consulting“ sagt die Stadt Oppenheim die für den 25. Juni 2022 geplante „Italienische Opernnacht“ auf dem Marktplatz ab. Das ist das einmütige Ergebnis von Abstimmungen mit Familie Fritsch. Grund für die Absage ist der nur sehr schleppend verlaufende Ticketvorverkauf nach der Verlegung aus 2021 und die zahlreiche Ticketrückgaben wegen des neuen Termins in diesem Jahr. „Wir bedauern zutiefst, abzusagen, jedoch scheint uns dieser Schritt in der aktuellen Situation der vernünftige mit Blick auf die Durchführbarkeit der Veranstaltung zu sein. Selbstverständlich wird die Stadt versuchen, künftig Angebote vorzuhalten“, so die zuständige Beigeordnete Susanne Pohl. Die Rückerstattung der gekauften Tickets wickelt die Vorverkaufsstelle ab, bei der…