Recurring

Wochenmarkt

Marktplatz Oppenheim Merianstraße 2, Oppenheim

Erlesene Frische, nachhaltige Erzeugung und typisch Oppenheimer Verweilgenuss: das ist der Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Mit mehreren Ständen wartet die wöchentliche „Frische-Tankstelle“ an jedem Samstag von acht bis 13 Uhr auf. Somit sprechen „Obst & Gemüse Familie Dörr“, „Fisch-Spezialitäten Andreas Brodhäcker“, traditionelle Backkunst der Bäckerei Fuchs aus Nierstein und das "Feinkost-Paradies Kurban" alle Freunde Oppenheimer Marktfrische an.

Oppenheimer Mittelaltermarkt 2024

Burgruine Landskron Dalbergerstraße 49, Oppenheim

Nach seiner erfolgreichen Neuauflage im vergangenen Jahr lädt der Oppenheimer Mittelaltermarkt am 15. und 16. Juni 2024 auch in diesem Jahr wieder kleine und große Mittelalter-Fans auf die Burgruine Landskron und die darunter liegende Bürgerwiese ein. Markt als fester Bestandteil des Kalenders „Nach der sehr erfolgreichen Wiederbelebung des Formats in 2023 freuen wir uns sehr, dass wir die Mittelalter-Experten von `Lorraine Médiévale´ aus dem saarländischen Püttlingen für die zweite Ausgabe gewinnen konnten und planen auch in den kommenden Jahren mit dem Markt als festem Bestandteil unseres Veranstaltungskalenders“, erklären Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg und die zuständige Beigeordnete für Kultur & Tourismus, Susanne Pohl. „Wir sind sehr dankbar für das entgegen gebrachte Vertrauen. Der Erfolg und der Zuspruch der Premiere im vergangenen Jahr bestätigen uns in dem, was wir tun. Für dieses Jahr haben wir das Angebot an mittelalterlicher Musik mit `Capud Draconis´ qualitativ sehr hochwertig ausbauen können. Zusätzlich sind wir der steigenden Nachfrage nach Ritterkämpfen nachgekommen und konnten die tschechischen Spezialisten von `Hartigo´ für spektakuläre Action gewinnen“, freut sich Karolan Lieb, Inhaber von Lorraine Médiévale. Dessen Dank gilt auch dem TV 1846 Oppenheim, der auch in diesem Jahr einer Nutzung des Turnackers nordwestlich der Ruine durch die zahlreichen Ritterlager zugestimmt hat. Dort können die Besucher die verschiedenen Epochen von Früh- bis Spätmittelalter in einer Zeitspanne von gut 700 Jahren kostenfrei bewundern. An gleicher Stelle präsentiert Karolan Lieb in diesem Jahr kein Duo, sondern das „Trio Infinity“ mit einer atemberaubenden Feuershow, die ebenfalls eintrittsfrei zu besuchen ist. Mehr als 40 Stände und kulinarische Vielfalt In der Burg und der Wiese unterhalb erwartet die Gäste wieder der angestammte Marktbereich. Dort werden über 40 Stände aufbauen, Handwerk, wie Schuhmacher, Knochenschnitzer, Färberei, Schmiede, Gewandschneiderin, Gürtler, Löffelschnitzerin oder Töpfer präsentieren Ihre Arbeit und stehen auch gerne Rede und Antwort. Händler bieten Ihre Waren feil und so mancher Thaler wechselt seinen Besitzer gegen Silberschmuck, Felle, Lederartikel, Bogen- und Pfeilebau, Met und Liköre, Kräuter, Duftpflanzen, Deko und Schaukampfschwerter, Glasperlen, Holzartikel, Seifen und mehr. Diesmal gibt es auch eine Kartenlegerin vom Hexenzirkel und einen Vornamenskundigen. Speis und Trank werden in reichhaltiger Vielfalt angeboten. Von Bullrippen, Zwiebelfleisch, Würsten, Fleischspießen und Steaks, über Flammkuchen, gebackenen Blumenkohl und Pilzpfanne, dürfte für jeden was dabei sein. Auch die Süßmäuler kommen auf ihre Kosten mit verschiedenen gebrannten Nusssorten, Waffeln und Quarkbällchen. Einen kühlen Trunk gibt es in der Taverne, helles und dunkles Bier, Kirschbier, Met und Metbier, Säfte, Limonaden und schnödes Wasser lassen keinen durstig von dannen ziehen. Zusätzlich wird das umfangreiche Speisen- und Getränkeangebot in diesem Jahr durch eine zweite Taverne auf der Bürgerwiese ergänzt. Kleinste und kleine Besucher kommen auf ihre Kosten Das Kinderritterturnier, Bogenschießen, Drachenjagd, Eierknacken, Glücksrad oder Mäuseroulette werden bei den kleinen Besuchern für Abwechslung sorgen. Ebenfalls wird dieses Jahr auch die Schminkfee zu gegen sein. Musik, Gaukler und Ritterkämpfe „Die diesjährigen Programmpunkte können sich sehen lassen und bieten noch mehr qualitative Höhepunkte“, verspricht Lieb. So freut er sich auf „Capud Draconis“. „Sie haben 2023 ihr Comeback gestartet – mit brachialer Musik mit Dudelsäcken und Trommel, die zum Tanzen, Springen und Jubeln einlädt wartet eine der besten Bands aus unseren Lande“, so der Veranstalter. Das Beste was Frankreich zu bieten hat ist mit „Les Derniers Trouvères“ aus dem schönen Burgund zu Gast. Hinzu kommt noch das musizierende Tier „Nashoch Himilsanc“ aus Hamburg, das mit verschiedenen Instrumenten und Masken für Aufsehen sorgt. Ein weiteres Highlight ist „Jonny Robels“ der bekannte Virtuose an der Harfe. Gaukler „Timelino“ be- und verzaubert durch seine Art und Darbietung mit vielen Gegenständen umzugehen. Spektakuläre Ritterkämpfe der böhmischen Gruppe „Hartigo“ die mehrfach am Tag stattfinden, runden das Programm 2024 ab. Marktzeiten: Samstag, 15. Juni von 12 bis 22 Uhr Sonntag, 16. Juni von 11 bis 18 Uhr Eintritt Marktbereich: Erwachsene 8,00 € Tagesticket Kinder (6-14 Jahre) 4,00 Tagesticket Gewandete 4,00 € Tagesticket

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner