Stadt Oppenheim

Wir gratulieren… Ehrenbürger Philipp Schwöbel zum 90. Geburtstag

In Zeiten von Corona läuft vieles anders. Jedoch bleiben die besonders wichtigen Dinge erhalten – So wie die Wertschätzung der Ehrenbürger der Stadt Oppenheim. Mit dem langjährigen, beliebten Pfarrer i.R. Philipp Schwöbel feierte jetzt einer dieser Ehrenbürger seinen 90. Geburtstag.

„Wir haben den Tag ganz im Kreise der Familie im Odenwald begangen. Daher hat uns auch leider unsere geschätzte Ortsbürgermeisterin Barbara Krenzer nicht persönlich angetroffen“, erklärt der rüstige Jubilar, der sich gemeinsam mit seiner Frau Christa über den Besuch des Bürgermeisters aus der Nachbarstadt freute. „Prima“, lautet Schwöbels Antwort auf die Frage, wie es ihm mit 90 Jahren gehe. „Das Laufen bereitet etwas Probleme, aber meine Familie und meine Frau halten mich fit“, hält Schwöbel fest, der von 1959 bis 1984 in Oppenheim und von 1984 bis 1994 in Oppenheim und Dienheim als Pfarrer tätig war. Und s war auch in jenem Jahre 1994, genauer gesagt am 23. April, dass ihm der damalige Oppenheimer Stadtbürgermeister Erich Menger die Ehrenbürgerwürde verlieh. „Wir sind froh und stolz auf unsere Ehrenbürger. Wenn man sie dann auch noch mit 90 Jahren fit und rüstig im Kreise ihrer Lieben erlebt, macht uns das umso glücklicher“, so Stadtchef Walter Jertz, der im Namen der Stadt gratulierte und sich noch gut an seine eigene Eheschließung erinnert. Der Pfarrer damals 1966: Philipp Schwöbel! Auch Schwöbel selbst blickt, gemeinsam mit seiner Gattin, auf einen glückseligen Wink des Schicksals zurück. Denn: Als einst das Auto des heutigen Gatten im Odenwald, aus dem beide stammen, eine Panne hatte, geschah dies just vor jenem Pfarrhaus, in dem seine Zukünftige lebte.