Stadt Oppenheim

Kampf gegen Müll: Stadt sucht Pflege-Paten

müll kleinNach immer häufiger auftretenden Fällen illegaler Müllentsorgung im Stadtgebiet und der Gemarkung wendet sich die Stadtspitze geschlossen mit einem Aufruf an die Oppenheimerinnen und Oppenheimer.

„Unsere schöne Wein- und Kulturstadt lebt auf und an ihren Plätzen und Plätzchen. Um den liebenswerten Charme derselben auf Dauer zu erhalten und um unser mehr als ausgelastetes Bauhof-Team auf Dauer zu entlasten suchen wir ehrenamtliche Pflege-Paten!“, so Stadtbürgermeister Walter Jertz (parteilos), der Erste Beigeordnete Rainer Ebling (AL) sowie die Beigeordneten Susanne Pohl (CDU) und Ulrike Franz (WfO) in einer gemeinsamen Erklärung. „Diese Paten wenden sich nach eigenem Wunsch einem oder mehreren unserer `Hot Spots´, wie etwa dem `Krötenbrunnen´, dem `Frikadellenbäumchen´, dem `Paradies´, dem Schlangenweg oder anderen zu, indem Müll entfernt, nach dem Rechten gesehen und uns gegebenenfalls gemeldet wird, wenn es zu Sachbeschädigungen kommt“, geht Stadtchef Jertz ins Detail. Hintergrund sind Beobachtungen und Meldungen der vergangenen Monate, die eine zunehmende „Vermüllung“ bestimmter Stellen im Stadtgebiet und der Gemarkung zeigen. Die ohnehin schon hohe Auslastung macht es dem Team des Bauhofs immer schwieriger, diesen Vorkommnissen Herr zu werden – Zumal dies nicht zu seinen originären Aufgaben zählt.

Interessierte können sich bei der Stadt unter 06133 4909 10 oder per Mail an info@stadt-oppenheim.de wenden.