Stadt Oppenheim

Stadt feiert 10-jähriges Bestehen des Naturkindergartens

10 Jahre Naturkindergarten_Okt2019„10 Jahre Naturkindergarten“ lautet der Titel eines ganz besonderen Jubiläums, auf das sich Stadtbürgermeister Walter Jertz jetzt schon freut. Gemeinsam mit Kindern, Eltern und natürlich dem Team des an der Festwiese ansässigen Kindergartens begehen der Stadtchef und die zuständige Beigeordnete, Ulrike Franz, am Samstag, 26. Oktober, von 16 bis 19 Uhr den runden Geburtstag der wind- und wetterfesten Einrichtung.

„Wir sind sehr froh darüber, dass das, was am 1. September 2009 als einmaliges Pilotprojekt von Kreis und Stadt aus der Taufe gehoben wurde, nicht nur auch heute noch von Bestand ist. Es ist uns vielmehr gelungen, neben den traditionell ausgerichteten, städtischen Einrichtungen eine pädagogische Konzeption weiterzuentwickeln und voranzubringen, die aus unserem reichhaltigen Bildungsangebot in Oppenheim nicht mehr wegzudenken ist. Unser großer Dank gilt der damaligen Initiatorin und früheren Kreisbeigeordneten Irene Alt, dem Landkreis und natürlich dem rührigen Team um Friederike Feser, die den Kindergarten bis Ende des Jahres kommissarisch leitet“, so Jertz und Franz in einer gemeinsamen Erklärung im Vorfeld des Jubiläums der Einrichtung, die erst jüngst im September zum „RhineCleanup“ als Ausgangs- und Treffpunkt diente. Mit einer eigens für den Kindergarten erbauten Toilettenanlage im Gründungsjahr wurde auch die notwendige Infrastruktur geschaffen, die heute auch der Oppenheimer Tafel zur Verfügung steht.

„Der herzliche Dank des gesamten Naturkindergartenteams gilt dem Landkreis, der Stadt, dem städtischen Bauhof, allen Kindern und Eltern und natürlich denjenigen in Oppenheim, die uns so tatkräftig in unserer Arbeit unterstützen. Für uns als Team ist die Arbeit im Kindergarten weit mehr als nur Betreuung und Begleitung. Vielmehr wird tagtäglich deutlich, wie wenig es braucht, um zufrieden zu sein, dass das Miteinander, das Verständnis für die Natur und der wertschätzende Umgang mit ihr wertvoller als alles Materielle sind. Der unschätzbare Wert dieses Konzepts ist nun zehn Jahre alt und wir alle hoffen, dass noch viele Generationen in vielen Jahrzehnten davon profitieren können“, freut sich die kommissarische Leiterin, Friederike Feser auf das Fest, zu dem die Besucher Naturkindergartenlieder, Spiele und Spaß, Naturerleben, Essen und Trinken sowie Austausch und Informationen zum Naturkindergartenkonzept erwartet. Der Umwelt zuliebe wird darum gebeten, eigene Teller, Becher und Besteck mitzubringen. Bei Regen wird das Fest wie geplant stattfinden, bei Unwetterwarnungen wird das Fest abgesagt.