Stadt Oppenheim

Oppenheimer Theatertage 2019: „heimat/en“

 

Die Theatertage Oppenheim präsentieren sich vom 30. August bis zum 22. September 2019 mit einem abwechslungsreichen Programmangebot aus Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater sowie Kleinkunst und Musik. Auch 2019 wird die gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Festspiele Oppenheim fortgesetzt.

Das Motto der Theatertage ist analog zum Kultursommer Rheinland-Pfalz „heimat/en“. Diese Thematik soll aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Premiere der Theatertage der Stadt ist am 6. September auf der Burgruine „Landskron“ (bei Schlechtwetter in der Dienheimer Festhalle „Zum Siliusstein“) mit dem Stück „Kleine Frau – Was nun?“ vom Chawwerusch Theater Herxheim .An den beiden darauf folgenden Wochenenden geben sich die Compagnie MaRRAM mit einem Kindestück, Arnim Töpel sowie Michael Quast mit anspruchsvollen mundartlichen Programmen und das Theader Freinsheim mit dem Stück „Beshno Az Ney – Kleine Anfrage nach Humanität“ die Klinke zum Kulturkeller in die Hand. Als musikalische Gäste werden Elis Bihn und Tilmann Birr mit „Welthits Auf Hessisch“ zu Gast in Oppenheim sein. Den Abschluss des Programms der Stadt Oppenheim macht wiederum das Chawwerusch Theater mit der Produktion „Jugend ohne Gott“ nach Ödön von Horvath.

Das Programm des Fördervereins der Festspiele schmückt sich mit dem AHA Theater, dem T.I.P. Theater mit „Ein Ritter – Götz von Berlichingen“, dem Stück „Tatort Mainz – Karl Napp ermittelt“ und mit Almut Schwabs Programm ADAFINA. Präsentieren wird sich der Förderverein im Kulturkeller und im Rathauskeller. 

Die genaue Abfolge aller Vorstellungen, Tickets und nähere Informationen sind erhältlich über www.festspiele-oppenheim.de und über das Tourist- und Festspielbüro Oppenheim, Merianstraße 2a, 55276 Oppenheim (06133-4909-14/-19).