Stadt Oppenheim

Wormser Straße: Fertigstellung der Bauarbeiten verzögert sich

Die witterungsbedingte Unterbrechung der Bauarbeiten in der Wormser Straße hat Stadtbürgermeister Walter Jertz (parteilos) zum Anlass für ein persönliches Schreiben an die Anwohner genommen.
Darin geht der Stadtchef auf die Zwangspause der Arbeiten am dritten Bauabschnitt der Straße ein, die im Rahmen des Förderprogramms „Historische Innenstadt“ umgesetzt werden. „Dieser Umstand sowie einige `Überraschungen´ durch aufgefundene Kabel, Leitungen, Hausanschlüsse, etc. führen dazu, dass sich der Abschluss der Gesamtmaßnahme leider deutlich nach hinten verschiebt. Nach jetzigem Kenntnisstand wird das Bauende wahrscheinlich Ende Juni 2019 sein“, kündigt Jertz an und betont: „Selbstverständlich werden wir gemeinsam mit dem ausführenden Unternehmen darauf achten, dass ein Teil der eingetretenen Verzögerungen noch aufgeholt wird“.
Weiterhin gilt, dass Anwohner bei allen Problemen im Zusammenhang mit der Baustelle (z.B. Müllentsorgung, Warenanlieferung, etc.) direkt mit der Bauleitung, Büro PlangUT, Herrn Baumgarten (Tel. 0171-7555501) oder mit den Bauleitern der Fa. Knebel, Herrn Lenhard oder Herrn Kochler, direkt auf der Baustelle Kontakt aufnehmen können. „Auch ich stehe Ihnen selbstverständlich gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Ich hoffe, dass wir nunmehr – die entsprechende Witterung vorausgesetzt – die Maßnahme zügig zu Ende bringen können“, so Jertz abschließend.