Stadt Oppenheim

AZO: Motorisierte „Verstärkung“ für´s Team

Das Altenzentrum Oppenheim (AZO) der Stiftung Zivilhospital hat „Verstärkung“ bekommen. Die ist PS-stark, rot und unterstützt ab sofort den Ambulanten Dienst der Pflege-Experten vom Jakob-Steffan-Platz bei seiner Arbeit.

„Die beiden neuen Fahrzeuge lösen die beiden alten, in die Jahre gekommenen Vorgänger ab, die am Ende reichlich Kilometer auf dem Buckel hatten“, erklären der Vorsitzende der Stiftungskommission Marcus Held und Heimleiter Winfried Kraus den Hintergrund der Anschaffung der Autos, die seit März in Betrieb sind. Somit hat das Altenzentrum, neben dem bekannten, roten Bus, jetzt zwei weitere rote Fahrzeuge mit den Kennzeichen MZ -AZ und der Taube der Stiftung Zivilhospital als Erkennungszeichen in seinem Fuhrpark. „Seit 20 Jahren unterstützt der Ambulante Dienst des Altenzentrums Menschen in Oppenheim und Umgebung in der häuslichen Pflege und bei der Durchführung ärztlich verordneter Behandlungspflege. Dabei ist ausschließlich examiniertes Fachpersonal im Einsatz“, umreißt Winfried Kraus die Arbeit der Pflegekräfte. „Die Versorgung von Menschen mit einer Ernährung über den Blutkreislauf (Portversorgung) gehört zu den Spezialgebieten, die der Ambulante Dienst abdeckt. So können, in Zusammenarbeit mit der spezialisieren ambulanten Palliativversorgung, schwer kranke Patienten Zuhause ambulant versorgt leben. Ebenso unterstützt der Ambulante Dienst Klienten, die an Forschungsprojekten der Krebsforschung teilnehmen“, so Kraus zu den Tätigkeitsfeldern der  sechs mobilen Pflegefachkräfte des AZO unter der Leitung von Petra Fröhlich, die sich um das Wohlergehen von 35 Klienten in Oppenheim und Umgebung kümmern. „Im Angebot des AZO ist der Ambulante Dienst der Türöffner für weitere Leistungen und Unterstützungsangebote. So können die Klienten zur Entlastung der pflegenden Angehörigen in das Cafe Agnes (= Betreuung für Menschen mit Demenz),  in die Tagespflege kommen, oder die Kurzzeitpflege im Haus nutzen. Falls eine ambulante Versorgung im häuslichen Umfeld nicht mehr ausreicht, ist eine unkomplizierte Übernahme vom ambulanten in den stationären Bereich möglich. Besonders die Bewohner des Betreuten Wohnens im Altenzentrum wissen die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter des Ambulanten Dienstes zu schätzen“, freut sich Marcus Held abschließend über den PS-starken „Zuwachs“ im Team.

 

Foto (v.r.n.l.):

Jürgen Gölzenleuchter, Geschäftsführer

Franz Czeche, examinierter Altenpfleger

Winfried Kraus, Heimleiter

Elke Burkhardt, exam. Altenpflegerin

Christa Debusi, exam. Altenpflegerin

Petra Fröhlich, Pflegedienstleiterin Ambulante Pflege

Heidrun Schu, exam. Krankenschwester

Adriana Abbel, exam. Krankenschwester

So finden Sie uns vor Ort:

Besuchen Sie die Wein- und Festspielstadt. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Merianstraße 2, 55276 Oppenheim

Kontakt & Anfahrt