Stadt Oppenheim

RheinTerrassenRoute

Der breite Oberrheingraben geht an seinen Rändern mit steilen Hängen im Osten in den Odenwald und im Westen in das rheinhessische Hügelland über.
In diesen für den Weinbau, aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung, sehr ertragreichen Landschaften lassen sich charaktervolle Weinorte entdecken, wozu die Rheinterrassenroute ganz besonders geeignet ist. Von Worms aus, wo sie von der Veloroute Rhein abzweigt, erreicht die Rheinterrassenroute bald Herrnsheim mit prächtigem Schloss und Schlossgarten. Ab Osthofen haben sich die Orte ganz dem Wein verschrieben und die Strecke quert kilometerlang ununterbrochene Rebflächen mit vielen reizvollen Winzerhöfen in den Ortschaften dazwischen. Zwischen Oppenheim, Nierstein und Nackenheim läuft die Rheinterrassenroute zusammen mit der Veloroute auf gleicher Strecke, trennt sich dann aber wieder, um mit Nackenheim und Bodenheim noch einmal zwei bedeutende Weinorte mit einigen hübschen Winzerhöfen zu besuchen, bevor sie sich ab der Ortsmitte von Laubenheim wieder der Veloroute Rhein zuwendet.

Downloads (über outdooractive.com)

PDF-Download (nur Karte) | GPX-Download (mit Wegpunkten) | KML-Download

Anforderung:

Ohne lange Steigungen, wenn auch mit manchen kleinen Kuppen von 10 bis 50 m Länge, noch für alle geeignet. Für Kinder und Räder mit Anhängern sowie für Handbiker etliche schwierige Stellen (Ortsdurchfahrten mit viel Verkehr, unterwegs oft enge Kurven, Pfosten, Sperrbügel, Querungen u.ä.). Für Rennräder noch geeignet.

Wegeführung:

13 km Wirtschafts- und Forstwege
22,5 km Radwege
13 km innerorts Straßen ohne Radwege
3,5 km außerorts Straßen ohne Radwege

Belagsqualitäten:

Vollständig auf asphaltierten Straßen und Wegen.

Die Route im Radwegenetz:

Einen Einblick in gemütliche rheinhessische Weindörfer verschaffen Sie sich entlang der Rheinterrassenroute, die zudem in Zeiten von Hochwasser die Alternative zur Veloroute ist.

Infos zu den einzelnen Etappen:

www.rheinhessen.de/rheinterrassenweg